Startup-Gründer aus Sachsen zum Topmanager gekürt

Auf dem Foto ist Martin Böhringer zu sehen
Gehört nun zu den 40 einflussreichsten Jungunternehmern Deutschlands: Martin Böhringer von Staffbase in Chemnitz. © Uwe Mann

Das Wirtschaftsmagazin Capital ehrt den Jungunternehmer Martin Böhringer aus Chemnitz. Seine Firma Staffbase ist inzwischen gut eine Milliarde Euro wert.

Chemnitz. Der Mitgründer des Chemnitzer Software-Unternehmens Staffbase GmbH. Martin Böhringer, darf sich fortan zu den führenden Persönlichkeiten der unter 40 Jahre alten Manager in der deutschen Wirtschaft zählen. Das Magazin Capital habe ihn entsprechend ausgezeichnet, teilte die Technische Universität Chemnitz mit. Böhringer ist Absolvent dieser Hochschule. Deren Rektor Prof. Gerd Strohmeier hatte den Firmengründer vorgeschlagen.

In der Begründung der Jury hieß es, Böhringer habe Staffbase dieses Jahr zu einer Milliardenbewertung geführt. Das Unternehmen hat eine App zur Mitarbeiterkommunikation entwickelt. Böhringer und seine Mitgründer Lutz Gerlach sowie Frank Wolf waren bereits im Mai zu Unternehmern des Jahres gekürt worden.

Weiterführende Artikel

Böhringer zufolge stellt Staffbase bereits für 2.000 Firmen „die passende Lösung bereit“. In diesem Jahr soll sich der Umsatz verdoppeln auf mehr als 50 Millionen Euro. „Ich war fest davon überzeugt, dass Martin Böhringer in das Capital-Ranking aufgenommen wird“, sagte TU-Chemnitz-Rektor Strohmeier. Böhringer hat der Hochschule Wirtschaftsinformatik studiert. (SZ)

Weitere Beiträge