amazon.jpg

Amazon plant riesiges Verteilzentrum in Mittelsachsen

19.05.2022
Onlinehändler Amazon will direkt an der A4 ein Logistikzentrum eröffnen. Das Unternehmen hält sich bedeckt - doch es sind gewaltige Dimensionen zu erwarten.

Berbersdorf. Amazon plant, ein riesiges Logistikzentrum in Berbersdorf in Mittelsachsen, direkt an der Autobahn 4 zu eröffnen. Der Online-Riese steht dazu bereits in Gesprächen mit der Gemeinde Striegistal, berichtet die Freie Presse. Es wäre das 19. Logistikzentrum dieser Art in Deutschland.

Zu Details äußert sich das Unternehmen bisher nicht. Doch es soll mit einem Logistikzentrum im bayrischen Hof vergleichbar sein, das erst vor einer Woche mit 500 Mitarbeitenden eröffnet wurde. In Hof wird ein dreistelliger Millionenbetrag investiert und langfristig bis zu 1.800 Mitarbeiter beschäftigt werden.

Im Logistikzentrum wird Ware angenommen, eingelagert, kommissioniert, verpackt und zur Lieferung abgeholt. In Berbersdorf liegt das größte Gewerbegebiet Sachsens.

Dort hat bereits der Lebensmittelriese Edeka ein großes Logistikzentrum. 2015 wurde das bisherige Großlager in Berbersdorf in Betrieb genommen. Seit März 2021 laufen dort Um- und Ausbauarbeiten. Rund 92,8 Millionen Euro investiert die Handelskette in den Standort Berbersdorf. Bis Ende 2023 soll die Erweiterung fertig sein, die bisherige Lagerfläche dann von rund 48.000 Quadratmetern um 28.000 Quadratmeter wachsen. Kommissionier- und Lagerflächen sollen künftig teilautomatisiert laufen. (SZ/mxh, mit dpa)

Zur Newsletter-Anmeldung

Bestellen Sie jetzt den kostenlosen E-Mail-Newsletter WIRTSCHAFT in Sachsen und erhalten Sie ab sofort 1x die Woche aktuelle Neuigkeiten aus dem sächsischen und dem nationalen Wirtschaftsgeschehen.

Newsletter bestellen

Weitere Artikel

Anzeige
Die mitteldeutsche Wirtschaft zu Gast in Dresden bei der MiRKo: lauter leben!

Die mitteldeutsche Wirtschaft zu Gast in Dresden bei der MiRKo: lauter leben!

Mehr als 400 Unternehmer:innen folgten vom 17. bis 19. Juni 2022 der Einladung der sächsischen Wirtschaftsjunioren (WJ) zur Mitteldeutschen Regionalkonferenz (MiRKo) und konnten so Dresden als ganz besondere Wirtschafts-, Kultur- und Wissenschaftsregion erleben.

Neue Diskussion um den Kohleausstieg

Neue Diskussion um den Kohleausstieg

Weil aus Russland weniger Gas kommt, soll nun verstärkt Kohle zur Stromerzeugung genutzt werden: Welche Folgen die Pläne der Bundesregierung für Sachsens Kohlekraftwerke haben.

Sachsens Energieminister bei Ausbau der Windkraft zuversichtlich

Sachsens Energieminister bei Ausbau der Windkraft zuversichtlich

Mit Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck gibt es frischen Wind für den Ausbau erneuerbarer Energie. Wie andere Länder hat auch Sachsen viel Nachholbedarf. Doch im Freistaat ist man optimistisch.

Entsteht neues Logistikzentrum in Zittau?

Entsteht neues Logistikzentrum in Zittau?

Ein Unternehmen aus Mönchengladbach will eine Fläche im Gewerbegebiet Weinau kaufen. Doch der potenzielle Investor hat noch eine zweite Option.