amazon.jpg

Amazon plant riesiges Verteilzentrum in Mittelsachsen

19.05.2022
Onlinehändler Amazon will direkt an der A4 ein Logistikzentrum eröffnen. Das Unternehmen hält sich bedeckt - doch es sind gewaltige Dimensionen zu erwarten.

Berbersdorf. Amazon plant, ein riesiges Logistikzentrum in Berbersdorf in Mittelsachsen, direkt an der Autobahn 4 zu eröffnen. Der Online-Riese steht dazu bereits in Gesprächen mit der Gemeinde Striegistal, berichtet die Freie Presse. Es wäre das 19. Logistikzentrum dieser Art in Deutschland.

Zu Details äußert sich das Unternehmen bisher nicht. Doch es soll mit einem Logistikzentrum im bayrischen Hof vergleichbar sein, das erst vor einer Woche mit 500 Mitarbeitenden eröffnet wurde. In Hof wird ein dreistelliger Millionenbetrag investiert und langfristig bis zu 1.800 Mitarbeiter beschäftigt werden.

Im Logistikzentrum wird Ware angenommen, eingelagert, kommissioniert, verpackt und zur Lieferung abgeholt. In Berbersdorf liegt das größte Gewerbegebiet Sachsens.

Dort hat bereits der Lebensmittelriese Edeka ein großes Logistikzentrum. 2015 wurde das bisherige Großlager in Berbersdorf in Betrieb genommen. Seit März 2021 laufen dort Um- und Ausbauarbeiten. Rund 92,8 Millionen Euro investiert die Handelskette in den Standort Berbersdorf. Bis Ende 2023 soll die Erweiterung fertig sein, die bisherige Lagerfläche dann von rund 48.000 Quadratmetern um 28.000 Quadratmeter wachsen. Kommissionier- und Lagerflächen sollen künftig teilautomatisiert laufen. (SZ/mxh, mit dpa)

Zur Newsletter-Anmeldung

Bestellen Sie jetzt den kostenlosen E-Mail-Newsletter WIRTSCHAFT in Sachsen und erhalten Sie ab sofort 1x die Woche aktuelle Neuigkeiten aus dem sächsischen und dem nationalen Wirtschaftsgeschehen.

Newsletter bestellen

Weitere Artikel

Hermes baut Logistikstandort an der A13 in Thiendorf

Hermes baut Logistikstandort an der A13 in Thiendorf

Aus einer 160 Meter langen Halle im Gewerbegebiet Thiendorf soll die Region bis in die Landeshauptstadt Dresden hinein beliefert werden.

Bautz’ner hat kaum noch Senf im Lager

Bautz’ner hat kaum noch Senf im Lager

Leere Regale im Lager, aber auch immer wieder in Supermärkten. Dabei produziert das Senf-Werk in Kleinwelka mehr als im Vorjahr - und gibt in einer Frage Entwarnung.

Einkaufstourismus in Sachsen boomt wegen Rekord-Inflation

Einkaufstourismus in Sachsen boomt wegen Rekord-Inflation

Tschechen kaufen vermehrt im Oberland und in Zittau ein, weil viele Produkte bei ihnen schon viel teurer sind. SZ hat die Preise verglichen.

Ist die Energiewende wirklich gescheitert?

Ist die Energiewende wirklich gescheitert?

Gas sollte die Brücke bis zum vollständigen Ausbau der erneuerbaren Energien bilden. Doch nun wird es eng mit der Gasversorgung. Was das bedeutet.