6vugjxex5wi3ai16af1fci0p5a22or3f.jpg

Die Erzgebirgsbahn im Osterzgebirge

16.09.2020
Ein Triebwagen der Deutschen Bahn ist im Müglitztal unterwegs. Dabei übernimmt das Unternehmen erst 2021 die Geschäfte.

Von Maik Brückner

Aufmerksame Bahnreisende im Müglitztal staunten nicht schlecht. Hat die Deutsche Bahn schon die Betreibung der Strecke übernommen? Denn auf den Gleisen stand ein Triebwagen der DB-Tochter Erzgebirgsbahn. Auch dem Schlottwitzer Eisenbahnfreund Stefan Müller ist das aufgefallen. Er hat den Triebwagen fotografiert.

Der Triebwagen "Stadt Zwönitz" unterwegs im Müglitztal.
Der Triebwagen "Stadt Zwönitz" unterwegs im Müglitztal. © Stefan Müller

Und er hat auch eine Erklärung dafür. Die Deutsche Bahn fährt noch nicht durchs Müglitztal. Nach wie vor ist das Unternehmen Transdev mit der Tochterfirma Mitteldeutsche Regiobahn (MRB) hier für den Bahnbetrieb zuständig. Allerdings fehlen dem Unternehmen Triebwagen. Zuletzt setzte es deshalb silberne Regioshuttle ein. Doch diese musste Transdev Ende August nach Leipzig zurückbringen. "Nur der Regioshuttle HANS ist weiterhin im VVO-Dieselnetz im Einsatz", berichtet Müller. 

Um den Verpflichtungen im Dieselnetz nachzukommen, hat sich Transdev einen Triebwagen der DB-Tochter Erzgebirgsbahn angemietet. Der Triebwagen VT 642 228/728 Stadt Zwönitz war am heutigen Dienstag zum zweiten Mal im Müglitztal im Einsatz. Hier erreicht wieder das "heimische" Erzgebirge - was zur Aufschrift am Triebwagen passt.

Die Fahrgäste können sich schon mal an das DB-Rot gewöhnen.
Die Fahrgäste können sich schon mal an das DB-Rot gewöhnen. © Stefan Müller

Nach Müllers Informationen soll dieser Triebwagen für längere Zeit den dünnen Fahrzeugbestand von Transdev ergänzen. Sein Fazit: "Die Fahrgäste können sich schon mal an das DB-Rot gewöhnen, wie es ab Dezember 2021 dann wieder Standard im Müglitztal sein wird", so der Schlottwitzer.

Zur Newsletter-Anmeldung

Bestellen Sie jetzt den kostenlosen E-Mail-Newsletter WIRTSCHAFT in Sachsen und erhalten Sie ab sofort 1x die Woche aktuelle Neuigkeiten aus dem sächsischen und dem nationalen Wirtschaftsgeschehen.

Newsletter bestellen

Weitere Artikel

Corona: Kantinen in Sachsen ausnahmsweise geöffnet

Corona: Kantinen in Sachsen ausnahmsweise geöffnet

Wegen Corona sollen Betriebskantinen seit dieser Woche grundsätzlich geschlossen werden. Doch in Sachsen ist die Ausnahme weit verbreitet.

Wie Sachsens Landwirte die Agrarwende erleben

Wie Sachsens Landwirte die Agrarwende erleben

Sachsens Bauernpräsident Torsten Krawczyk ist manchmal frustriert. Aber er hat Pläne, zum Beispiel für den neuen Schlachthof.

Hilferuf einer Friseurmeisterin

Hilferuf einer Friseurmeisterin

Die Salons von Susanne Leyer auf dem Eigen, in Ostritz und Görlitz sind zwangsweise zu. Sie hat keine Einnahmen, aber hohe Kosten. Nun schlägt sie Alarm.

Sachsens bestes Weingut

Sachsens bestes Weingut

Ein Wahl-Meißner verhilft dem hiesigen Wein zu noch mehr Ansehen. Dabei sind der Entwicklung keine Grenzen gesetzt.