MiRKo_neu.jpg
Anzeige

Die mitteldeutsche Wirtschaft zu Gast in Dresden bei der MiRKo: lauter leben!

22.06.2022
Mehr als 400 Unternehmer:innen folgten vom 17. bis 19. Juni 2022 der Einladung der sächsischen Wirtschaftsjunioren (WJ) zur Mitteldeutschen Regionalkonferenz (MiRKo) und konnten so Dresden als ganz besondere Wirtschafts-, Kultur- und Wissenschaftsregion erleben.

Die MiRKo ist die zweitgrößte Konferenz der Wirtschaftsjunioren in Deutschland und ist eines der größten und wichtigsten Treffen junger Wirtschaftstreibende und Führungskräfte aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Brandenburg und Berlin, den angrenzenden Bundesländern sowie aus Tschechien und Polen. Jedes Jahr wird diese Wirtschaftskonferenz von einem anderen Juniorenkreis in Mitteldeutschland ausgerichtet, wobei Organisation und Planung inkl. Durchführung und Nachbereitung komplett in den ehrenamtlichen Händen der jeweiligen Mitglieder liegen.

Bei der MiRKo handelt es sich also um eine Konferenz von der jungen Wirtschaft für die junge Wirtschaft: Die sächsischen WJ nutzten ihre Chance und präsentierten den Teilnehmenden die Dresdner Wirtschafts-, Kultur- und Wissenschaftsregion zum Anfassen mit einem vielfältigen Rahmenprogramm aus Keynotes, Unternehmensbesichtigungen, Workshops, Vorträgen und Freizeitaktivitäten. Nach dem offiziellen Beginn der MiRKo und der Eröffnung durch Konferenzdirektor Sebastian Nieland und die Rektorin der Hochschule für Technik & Wirtschaft Dresden Prof. Katrin Salchert, erklärte Hans Piechatzek, Geschäftsführer von move:elevator, in seiner Keynote, mit welchen drei einfachen Fragen er das Marketing auf den Kopf stellt, und gab damit auch den Start für das weitere Programm. So konnten die Teilnehmenden z. B. bei Bosch eine virtuelle Führung unter Einsatz einer AR Brille erleben, sich bei metabooks über neue Optionen und die Entwicklung von Graspapier informieren oder aber in der Gläsernen Manufaktur einen Blick hinter die Kulissen werfen.

Zahlreiche Workshops und Trainings boten die Möglichkeit, sich Wissen nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch anzueignen und Vorträge vermittelten Impulse und Fachwissen auf höchstem Niveau.

Und wer an diesem Sommerwochenende mehr Interesse daran hatte, die Stadt zu erkunden, kam dabei auch auf seine Kosten und konnte dies bei einer der zahlreichen Führungen mit Fokus auf unterschiedliche Themen zu Fuß und per ConferenceBike an Land oder aber via Dampfer oder Speedboot auch zu Wasser.

Den krönenden Abschluss der Konferenz feierten die Gastgeber nicht nur mit allen Teilnehmer:innen und Sponsor:innen, sondern auch mit dem sächsischen Innenminister Armin Schuster, IHK-Präsident Dr. Andreas Sperl, IHK-Hauptgeschäftsführer Lukas Rohleder, Dr. Sophia Wolter (Wirtschaftsförderung Dresden) und zahlreichen Vertretern von JCI und WJ, wie dem JCI Vicepresidenten Altug Türkdali und der Bundesvorsitzenden Denise Schurzmann, im historischen Ambiente des Albertinums Dresden. Dort wurde – untermalt von Livemusik – getanzt, genetzwerkt, Grußworte und Danksagungen gelauscht und zu guter Letzt - unter großem Applaus - auch der Staffelstab für die nächste MiRKo an das Team der Wirtschaftsjunioren Gotha übergeben.

„Das waren drei ereignisreiche Tage in Dresden! Das Feedback der Teilnehmenden ist toll und ich bin meinem Kernteam inkl. aller helfenden Hände, unseren Unterstützer:innen und Sponsor:innen - wie z. B. RSM GmbH, Wirtschaft in Sachsen und Matteo events e.K. - sehr dankbar, dass wir dieses tolle Event hier in Dresden durchführend konnten!

Jetzt bin ich gespannt und freue mich schon darauf, im nächsten Jahr die WJ Gotha zu besuchen und einfach mal wieder ‚nur‘ Teilnehmer bei der MiRKo zu sein!“, so Konferenzdirektor Sebastian Nieland.

Die Wirtschaftsjunioren (WJ) sind Teil des weltweiten Netzwerkes Junior Chamber International (JCI). Im deutschen Bundesgebiet zählen sie ca. 10.000 Mitglieder, etwas mehr als 50 davon sind es in Dresden - alles Jungunternehmer:innen und Führungskräfte bis max. 40 Jahre - die Junge Wirtschaft!

Die MiRKo in Zahlen:

 400 Teilnehmende
1 Welcomeparty
2 Keynotes
10 Workshops
19 Trainings
14 Vorträge
16 Unternehmensführungen
9 Kulturprogrammpunkte
8 Freizeitprogrammpunkte
1 Galaabend
1 Farewell Brunch

Die MiRKo war eine rundherum gelungene Konferenz. Davon überzeugte sich auch Sachsens Innenminister Armin Schuster.

Die MiRKo war eine rundherum gelungene Konferenz. Davon überzeugte sich auch Sachsens Innenminister Armin Schuster.

Zur Newsletter-Anmeldung

Bestellen Sie jetzt den kostenlosen E-Mail-Newsletter WIRTSCHAFT in Sachsen und erhalten Sie ab sofort 1x die Woche aktuelle Neuigkeiten aus dem sächsischen und dem nationalen Wirtschaftsgeschehen.

Newsletter bestellen

Weitere Artikel

Dulig setzt beim Thema Wasserstoff auf Kanada

Dulig setzt beim Thema Wasserstoff auf Kanada

Sachsens Wirtschaftsminister hat sich eine Woche lang in Kanada über Wasserstoffwirtschaft informiert - und hofft nun auf transatlantische Kooperationen.

Energiekrise: Birkenstock rüstet Werke um

Energiekrise: Birkenstock rüstet Werke um

In Bernstadt und Görlitz soll nötige Energie bald günstiger fließen. Dennoch steigen generell die Kosten. Wie wirkt sich das auf die Preise für Birkenstockschuhe aus?

Großforschungszentren werden ab 2026 gebaut

Großforschungszentren werden ab 2026 gebaut

Die beiden Großforschungszentren in der Lausitz und im Mitteldeutschen Revier wollen zügig Geschäftsstellen einrichten.

Ein Bauwerk für den Alltag

Ein Bauwerk für den Alltag

Die Flutschutzanlagen in Grimma haben den sächsischen Baupreis erhalten. Welche Herausforderungen es gab und was Grimma jetzt mit Rom gemeinsam hat.