insel.jpg

Die Sächsische Schweiz auf einer Insel

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge 12.02.2020
Bad Schandau wirbt bald am Bodensee für sich und das Elbsandsteingebirge. Jetzt ist klar, wie das aussehen soll.

Genau genommen findet die Aktion nicht am Bodensee, sondern tatsächlich auf dem Bodensee statt. Eine schwimmende Insel wird dort ein halbes Jahr lang für Bad Schandau und die gesamte Sächsische Schweiz als Reiseziel werben. Der Anlass ist die Landesgartenschau Baden-Württemberg, zu der laut Veranstalterangaben rund 800.000 Besucher erwartet werden. Der Ausrichter in diesem Jahr ist Überlingen - Bad Schandaus Partnerstadt. 

Überlingens Oberbürgermeister Jan Zeitler machte Bad Schandau im vergangenen Sommer das Angebot, sich auf der Großveranstaltung zu präsentieren, und der Stadtrat stimmte dafür. Bad Schandau hat einen von mehreren schwimmenden Gärten für sich gebucht. 

Dieses bisher bei einer Landesgartenschau einmalige Ensemble hat der Überlinger Landschaftsarchitekt und Künstler Herbert Dreiseitl entworfen. Die Besucher sollen damit auf Tuchfühlung mit dem Bodensee gehen können. Ein u-förmiger Steg mit Sitzgelegenheiten zum Entspannen ragt auf den See hinaus. Daran angedockt sind eine Handvoll begehbarer schwimmende Gärten, weitere Inseln schwimmen einige Meter entfernt frei auf dem Wasser.    

Eine davon gehört Bad Schandau. Die Insel soll den Gartenschaugästen in Baden-Württemberg die typische Landschaft und Vegetation des Elbsandsteingebirges näherbringen. Was ist dafür charakteristisch? Felsen natürlich. Die Silhouetten zweier Felsformationen werden dafür aus Acryl nachgebildet und auf der rund fünfeinhalb Meter Durchmesser messenden Plattform installiert. Der teiltransparente Kunststoff ist mit den Schriftzüge von Bad Schandau, des Nationalparks Sächsische Schweiz und des Malerwegs.

Daneben werden zwei oder drei Riffkiefern auf das schwimmende Rund gepflanzt, welche voraussichtlich der Forstbezirk Neustadt zur Verfügung stellt. Und auch einige echte Sandsteinplatten sollen das Bild komplettieren. Der Entwurf stammt von Designer Jürgen Bretschneider, der auch die Kletterausstellung im Museum Bad Schandau mitgestaltet hat.   

Mit dem Fahrrad bis zum Bodensee

Die Materialien werden aus der Sächsischen Schweiz an den Bodensee geliefert und dann vor Ort zusammengesetzt. Viel Zeit bleibt nicht mehr. Am 23. April wird die Baden-Württemberger Landesgartenschau 2020 in Überlingen eröffnet. Sie läuft bis zum 18. Oktober. Während des halbjährigen Fests sind insgesamt knapp 3.000 Einzelevents geplant, darunter Konzerte auf einer eigens errichteten Seebühne, Lesungen und zahlreiche Blumen- und Gartenausstellungen im Wechsel der Jahreszeiten. 

Eine Delegation aus Bad Schandau wird am zweiten Juniwochenende nach Überlingen  fahren und mit den Gastgebern das 30-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zelebrieren. Der Reisebus ist laut Bad Schandaus Bürgermeister Thomas Kunack (WV Tourismus) bereits ausgebucht. Überlingen feiert neben der Landesgartenschau in diesem Jahr auch 1.250 Jahre Stadtgeschichte. 

Eine Gruppe von gut 15 Bad Schandauern macht sich schon eine Woche früher auf den Weg. Sie wollen den Weg von Bad Schandau bis nach Überlingen auf dem Fahrrad bewältigen. Ein Teil der Truppe ist die rund 750 Kilometer lange, über Tschechien führende Route schon mehrfach gefahren. Zum ersten Mal ist in diesem Jahr auch Bürgermeister Thomas Kunack auf dem Rad dabei.    

 

Von Dirk Schulze

Foto: © Visualisierung / Landesgartenschau Überlingen 2020

Weitere Artikel

„Sachsen gründet – Start-up 2020“: scanacs GmbH gewinnt

„Sachsen gründet – Start-up 2020“: scanacs GmbH gewinnt

Jung, sächsisch, innovativ – die scanacs GmbH ist Gewinner des diesjährigen Preises „Sachsen gründet – Start-up 2020“. Die Dresdner konnten das Publikum in der Online-Abstimmung am besten mit ihrer Geschäftsidee überzeugen und sich nun über 60.000 Euro Medialeistung freuen.

Dresdner kämpfen um digitale Eigenständigkeit

Dresdner kämpfen um digitale Eigenständigkeit

Cloud&Heat zeigt deutschen und französischen Ministern, wie Daten sicher in der Cloud gespeichert werden können

So sieht der neue Betrieb in der Weinau aus

So sieht der neue Betrieb in der Weinau aus

Die Arno Hentschel GmbH aus Oderwitz hält trotz Corona an den Neubau-Plänen in Zittau fest. Jetzt gibt's die erste Außenansicht als Grafik.

Rekordproduktion im Stahlwerk

Rekordproduktion im Stahlwerk

Trotz Corona läuft es bei Feralpi. Aber nicht von allein.