schorn.jpg

Fachkräftemangel und seine Folgen: Europaweite Suche nach einem Schornsteinfeger

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge 14.03.2019
Weil sich auf die ersten Ausschreibung keiner gemeldet hat, wird der Kehrbezirk Lauenstein im Osterzgebirge jetzt in ganz Europa ausgeschrieben.

Seit diesem Monat ist der Schornsteinfeger Gottfried Hardelt in Ruhestand, bisher ohne Nachfolger. Deswegen war der Kehrbezirk Lauenstein verwaist. Die Landesdirektion Sachsen hat den Kehrbezirk mehrfach ausgeschrieben, aber keinen Interessenten gefunden. Seit dieser Woche hat sie den Kehrbezirk nun bundes- und europaweit zur Vergabe ausgeschrieben, teilte  der stellvertretende Pressesprecher Ingolf Ullrich mit.

Bis sich wieder ein neuer Bezirksschonsteinfeger für Lauenstein findet, wird der Kehrbezirk kommissarisch unter den benachbarten Schornsteinfegern aufgeteilt, hat die Landesdirektion Sachsen festgelegt. Jens Buschan aus Heidenau ist für die Orte Hausdorf und Schlottwitz zuständig; Mario Einbock aus Dippoldiswalde für Reinhardtsgrimma und Cunnersdorf; Thorsten Theiß aus Geising für Bärenstein, Lauenstein, Müglitz, Gottgetreu, Löwenhain und Bärenhecke; Reinald-Holger Krause aus Burkhardswalde für Neudörfel, Rückenhain, Börnchen und Dittersdorf; Jens-Peter Bretschneider aus Schellerhau für Luchau, Nieder- und Oberfrauendorf sowie die Kernstadt Glashütte.

 

Von Franz Herz

Foto: © dpa

Weitere Artikel

Das Teelicht 2.0 kommt aus Sachsen

Das Teelicht 2.0 kommt aus Sachsen

Das ist "Genial Sächsisch": Eine Kerze aus Frittenfett, die aber zum Glück nicht so riecht – und auch noch gut für die Umwelt ist.

Leipzig
Die erste Turbo-Tankstelle steht in Zittau

Die erste Turbo-Tankstelle steht in Zittau

Elektroautos können nun am Haus I der Hochschule Strom zapfen. Und das schneller als anderswo in der Region - theoretisch.

Landkreis Görlitz
Sachsen will mehr Fachkräfte gewinnen

Sachsen will mehr Fachkräfte gewinnen

Manchen Betrieben gehen jetzt schon die Bewerber aus. Politik und Wirtschaft setzen auf „gute Arbeit“ – und auf Ausländer.

Diese neue Firma will nach Hagenwerder

Diese neue Firma will nach Hagenwerder

Die Greenlace GmbH aus Heidelberg will hier Feuchttücher herstellen. Nun hat sie erstmal Grundstücke sicher.

Landkreis Görlitz