meiss.jpg

Halbe Million Euro für ein Wandbild

Landkreis Meißen 08.02.2019
Die Manufaktur zeigt in Frankfurt am Main ihr neues Glanzlicht.

Die Porzellanmanufaktur lässt zur Konsumgüter-Messe in Frankfurt/Main dieses Wochenende Vögel fliegen. Das geht aus einem Vorbericht des Online-Portals der Offenbacher Presse hervor. Demnach bestehe das auffälligste Meissen-Stück aus vielen Porzellankacheln. Darauf seien Papageien, Flamingos und andere bunte Vogelarten zu sehen. Die Offenbacher Post zitiert Produktmanager Maurice Lange: „Vögel sind ein typisches Meissen-Motiv, aber zum ersten Mal zeigen wir sie fliegend und nicht wie bislang posierend.“ 15 Porzellanmaler hätten sechs Monate an dem Wandgemälde „Vogelschwarm“ gearbeitet. 450.000 Euro solle das 2,40 Meter hohe und 5,40 Meter breite Unikat kosten. Es sei auch möglich, einzelne Element zu erwerben.

Der Versuch, mit Wandbildern, neue Käufer für Porzellan zu begeistern, ist nicht neu. So experimentierte Chefdesignerin Sabine Wachs 2016 mit einer Wandgestaltung, die sich aus Modulen zusammensetzen lassen sollte, welche mit unterschiedlichen Techniken gestaltet waren.

 

Von Peter Anderson

Foto: © Claudia Hübschmann

Weitere Artikel

Rammstein goes mobil

Rammstein goes mobil

Leipziger Unternehmen hat App für Schock-Rocker entwickelt

Leipzig
HypoVereinbank ordnet Finanzberatung für Family Offices neu  - Neuer Standort eröffnet in Berlin für ostdeutsche Unternehmer und Tech-Investoren

HypoVereinbank ordnet Finanzberatung für Family Offices neu - Neuer Standort eröffnet in Berlin für ostdeutsche Unternehmer und Tech-Investoren

Eva Maria Donsbach wechselt dafür von der Dresdner Niederlassung des Bankhauses Lampe nach Berlin

Dresden
VNG schließt direkten Liefervertrag mit Gazprom

VNG schließt direkten Liefervertrag mit Gazprom

Leipziger Gas-Riese will mit der Kooperation die Versorgungssicherheit erhöhen.

Leipzig
Warum dicke Luft dumm macht

Warum dicke Luft dumm macht

Das Leipziger Start-Up Corant hat ein Luft-Analysegerät entwickelt, das vor dem Müdewerden und vor Gesundheitsschäden warnt.

Leipzig