mode.jpg

Herrnhut hat jetzt ein Modelabel

Landkreis Görlitz 21.04.2019
Dürninger Textildruck bietet jetzt Kleidung mit Herrnhut-Aufdrucken oder Aufnähern an - eine dicke Portion Lokalstolz und eine doppelte Investition in die Zukunft.

Herrnhut zieht an - sagt Dürninger-Geschäftsführer Albrecht Kittler. Und er meint das mehr als doppeldeutig. Denn er bezieht sich nicht nur auf die lange Textil-Tradition seines bald 275-jährigen Unternehmens, das in Sachen Mode und Bekleidung in der Vergangenheit durchaus europaweit ein Wörtchen mitzureden hatte. 

Ohnehin ist kaum von der Hand zu weisen, dass Herrnhut mit seiner speziellen Geschichte nicht nur in der Region durchaus das gewisse Etwas hat, findet Kittler. Auch passt ein Herrnhut-Label so kurz vor dem 300. Stadtjubiläum und der möglichen Unesco-Bewerbung bestens ins Bild.

Nun soll also der modebewusste Herrnhuter seine Stadt auch auf der Brust, auf dem Kopf oder über der Schulter tragen können. Denn sowohl für Damen als auch für Herren hat das Unternehmen jetzt zunächst 16 Artikel auf den Markt gebracht. "Bald folgt auch noch eine Erweiterung für die Sommercollection", erklärt Kittler. Die Kleidungsstücke selbst sind zwar nicht in Herrnhut produziert - aber hier veredelt. "Wir bedrucken die Textilien und nähen spezielle Leder-Patches auf", erklärt Michael Enkelmann, verantwortlich für die Produktion bei Dürninger.

Die Sachen - vom T-Shirt über Kapuzenshirts und Strickjacken, Mützen und Tücher bis zu diversen Taschen - seien von hochwertiger Qualität, betont Enkelmann. Aufgedruckt oder angenäht werden dann der Herrnhut-Schriftzug oder auch der stilisierte Hutberg-Altan. Das Design wirkt dabei - auch in den wählbaren Farbgebungen - eher edel und keineswegs aufdringlich.

Auf die Idee zum Herrnhut-Label ist das Unternehmen eher per Zufall gekommen: Dürninger hat ein Schaufenster zum Herrnhuter Weihnachtsmarkt gestaltet und auf Lokalstolz gesetzt. Das kam an. Mit Blick auf die Jubiläen im Jahr 2022 oder auch auf die zunehmende Bedeutung für den Tourismus entdeckte Geschäftsführer Kittler damit die Idee zur bisherigen Marktlücke. 

Dass Kleidung mit Lokalpatriotismus durchaus anzieht, haben die Herrnhuter auch bei den Oberlausitz-Shirts gemerkt, die sie zusammen mit einem Designer eine Weile mit produziert und vertrieben haben. Nun hofft Dürninger, dass auch die Herrnhut Collection gut ankommt. Bestellen kann man Kleidungsstücke bequem im Internet auf der extra angelegten Seite für die Herrnhut Collection. Auf Wunsch wird die Ware nach Hause geliefert. Wer möchte, kann sich die neue Ausstattung aber auch direkt bei Dürninger abholen. 

 

Von Anja Beutler

Foto: © Matthias Weber

Weitere Artikel

Konzern nimmt Kita den Namen weg

Konzern nimmt Kita den Namen weg

Die Kita Merschwitz muss sich umbenennen, weil eine Hamburger Firma es so will. Selbst Rolf Zuckowski gab ihr nach.

Landkreis Meißen
Klinik behandelt weiter trotz Insolvenz

Klinik behandelt weiter trotz Insolvenz

Das Krankenhaus im Tschechischen Rumburk arbeitet uneingeschränkt. Die Patienten fordern einen Erhalt des Krankenhauses.

Das Ende der Atom-Ära

Das Ende der Atom-Ära

Der Rückbau des Rossendorfer Forschungsreaktors ist abgeschlossen – und dabei hat eine Ministerin persönlich mitgeholfen.

Dresden
„Die Bevölkerung zur Energiewende ermuntern“

„Die Bevölkerung zur Energiewende ermuntern“

Der Chef der Solarwatt GmbH aus Dresden erklärt, wie die Energiewende schaffbar ist. Ein Standpunkt von Detlef Neuhaus.

Dresden