cfw4myo46are9m3od2qkxp3fksqzanwf.jpg

In Zwickau läuft das fünfte Elektro-Modell vom Band

29.09.2021
Die Volkswagen-Tochter Seat startet in Sachsen die Serienproduktion des vollelektrischen Cupra Born.

Zwickau. Das Volkswagen-Werk in Zwickau ist nun wirklich ein Mehr-Marken-Standort. Am Dienstag startete die Serienproduktion des Cupra Born, dem ersten vollelektrischen Modell der Marke Seat. Wayne Griffiths, Vorstandschef von Seat und weitere Vorstandsmitglieder, waren extra für den Startschuss angereist. Damit laufen in Zwickau, der größten Fabrik nur für Elektro-Autos in Europa, nun fünf E-Modelle vom Band: ID.3 und ID.4 der Marke VW, der Audi Q4 e-tron und der Audi Q4 Sportback e-tron und der Cupra Born.

Seat-Chef Griffiths erhofft sich von der Produktion in Zwickau „wertvolle Erkenntnisse, wenn wir ab 2025 Elektrofahrzeuge in Martorell bauen werden.“ Ziel ist dann laut eigenen Angaben, in Spanien mehr als 500 000 E-Autos pro Jahr für verschiedene Konzernmarken zu produzieren. Mit dem Cupra Born will das Unternehmen den Anteil der Marke am Gesamtabsatz auf 20 Prozent erhöhen und neue internationale Absatzmärkte erschließen.

Auf den Markt das Fahrzeug im November. Es ist das erste Modell von Seat, das ein C02-neutrales Konzept verfolgt. In der gesamten Lieferkette wird Strom aus erneuerbaren Energien verwendet. Die Schalensitze werden in Zusammenarbeit mit der Seaqual Initiative aus nachhaltigen Materialien wie recyceltem Meeresplastik aus dem Mittelmeer hergestellt, teilte Seat mit. (SZ)

Zur Newsletter-Anmeldung

Bestellen Sie jetzt den kostenlosen E-Mail-Newsletter WIRTSCHAFT in Sachsen und erhalten Sie ab sofort 1x die Woche aktuelle Neuigkeiten aus dem sächsischen und dem nationalen Wirtschaftsgeschehen.

Newsletter bestellen

Weitere Artikel

Klappt so der Strukturwandel im Kreis Bautzen?

Klappt so der Strukturwandel im Kreis Bautzen?

Bund und Land stecken Milliarden in die Zukunft der Lausitz. Gut 70 Projekte sind bereits beschlossen. Was sie den Menschen im Kreis Bautzen bringen - und was nicht.

Wenn der Postmann nur kurz klingelt

Wenn der Postmann nur kurz klingelt

Bei der Paketzustellung gibt es immer wieder unliebsame Überraschungen, auch im Kreis Bautzen. Was DHL dazu sagt und den Kunden rät.

Wo Lehrlinge zu Lehrern werden

Wo Lehrlinge zu Lehrern werden

Die Deutschen Werkstätten Hellerau wollen mit ihrem Freizeitangebot Schüler für sich gewinnen.

Sachsens Mittelstand auf dem Weg der Besserung

Sachsens Mittelstand auf dem Weg der Besserung

Lieferengpässe, knappes Material und Personal erschweren nach der Krise den Aufschwung. Auch das finanzielle Polster ist deutlich dünner geworden.