winkler.jpg

Neuer Chef für den Windanlagenplaner VSB

Dresden 09.01.2020
Thomas Winkler übernimmt die Geschäftsführung bei dem Dresdner Komplettanbieter im Bereich der Erneuerbaren Energien.

Die  VSB Neue Energien Deutschland GmbH hat einen neuen Geschäftsführer.  Thomas Winkler führt ab sofort die Geschäfte und verantwortet den künftigen Wachstumskurs des Deutschlandgeschäfts. Die VSB mit Hauptsitz in Dresden und rund 300 Mitarbeitern an 19 Standorten zählt zu den führenden Komplettanbietern im Bereich der Erneuerbaren Energien. Kerngeschäft ist die  Projektentwicklung von Wind- und Photovoltaikparks. Seit 1996 hat das Unternehmen nach eigener Aussage mehr als 600 Windenergie- und Photovoltaikanlagen mit rund 900 Megawatt installierter Leistung und einem Investitionsvolumen von 1,3 Milliarden Euro errichtet. 

Thomas Winkler (36)  ist bereits seit 11 Jahren für VSB tätig, agierte zuletzt als Leiter Corporate Transaction und hat federführend den europaweit ersten PPA zwischen Wind- und Automobilbranche mit Daimler verhandelt und strukturiert. Zuvor war er unter anderem als Niederlassungsleiter der VSB in Rumänien tätig und Leiter im Bereich Vertrieb und Finanzierung. Thomas Winkler ist Diplom-Volkswirt und studierte an der Technischen Universität Dresden.

„Mit Thomas Winkler haben wir einen erfahrenen Windenergieexperten für die Geschäftsführung der VSB NED GmbH gewinnen können, auf dessen Know-how und Erfahrungen wir fest vertrauen. Er wird das Unternehmen für bevorstehende Marktveränderungen zukunftsfähig machen. Ich freue mich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit ihm. Gemeinsam werden wir den Wachstumskurs der VSB weiter vorantreiben“, fasst Marko Lieske, Geschäftsführer der VSB Holding GmbH, zusammen.

Thomas Winkler löst Dr. Uwe Kaltenborn in der Geschäftsführung ab, der die VSB auf eigenen Wunsch verlässt. 

 

Von Ines Mallek-Klein

Foto: VSB Gruppe


 

Weitere Artikel

Trauer um Zittauer Immobilienmakler

Trauer um Zittauer Immobilienmakler

Gert Thomas ist bei einem tragischen Unfall ums Leben gekommen. Auch einer seiner Mitarbeiter wird vom Baumstamm überrollt. Jetzt laufen Ermittlungen.

Landkreis Görlitz
Real-Chef hat Heidenau verlassen

Real-Chef hat Heidenau verlassen

Ist sein Weggang ein Zeichen für den Verkauf der Märkte? Ende Januar soll nun klar sein, wie es weitergeht.

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
Handbremse lösen

Handbremse lösen

Mit dem Thema "Persönlichkeit" eröffnete Jörg Löhr die Erfolgsmacher 2020. Seine Kernbotschaft: Mutig sein.

Dresden
Hier wächst Bautzens Wirtschaft

Hier wächst Bautzens Wirtschaft

Weil sich Firmen erweitern, entstehen im Gewerbegebiet Salzenforst viele Jobs. Auch neue Unternehmen wollen sich ansiedeln.

Landkreis Bautzen