malt.jpg

Neuer Diözesanleiter bei den Maltesern

12.03.2020
Christian Striefler übernimmt die Funktion von Albrecht Graf Adelmann. Heute wird er in Räckelwitz in sein Amt eingeführt.

Die Malteser bekommen einen neuen Diözesanleiter.  Christian Striefler übernimmt die Stelle des Diözesanleiters im Bistum Dresden-Meißen beim Malteser Hilfsdienst. Er tritt damit die Nachfolge des bisherigen Leiters Albrecht Graf Adelmann an, der sich nach vielen Jahren in den Ruhestand verabschiedet. Bei dem Amt handelt es sich um eine ehrenamtliche Funktion. Christian Striefler bleibt hauptamtlich Geschäftsführer vom Schlösserland Sachsen. 

Am heutigen Donnerstag findet im Malteser Gut Räckelwitz im Rahmen eines Dankgottesdienstes die feierliche Verabschiedung  von Graf Adelmann und Einführung von Christian Striefler statt.  Mit anwesend sein werden Bischof Heinrich von Timmerevers, der Präsident des Malteser Hilfsdienstes Georg Khevenhüller und der Vorsitzende des Malteser Regionalrates Nord/Ost Wolf von Lengerich.  „Die Malteser freuen sich, in Dr. Christian Striefler einen verdienten Nachfolger gefunden zu haben, der die Malteser in Sachsen schon seit Jahren an vielen Stellen begleitet“, erklärt Jan Kliemann, stellvertretender Di-özeseangeschäftsführer. Christian Striefler wird mit seinem Amt das höchste Mitglied im Vereinsvorstand sein. 

Der Malteser Hilfsdienst  ist mit über einer Million Mitgliedern und Förderern einer der großen karitativen Träger in Deutschland und mit langer Tradition der Diözese Dresden-Meißen verbunden. Seine Helfer engagieren sich in vielfältigen Bereichen wie dem Katastrophenschutz und Sanitätsdienst genauso wie in der Erste-Hilfe-Ausbildung oder in den ehrenamtlichen Sozialdiensten.  (SZ)

 

Foto: © Oliver Killig

Weitere Artikel

"In China zieht die Nachfrage an"

"In China zieht die Nachfrage an"

Wilhelm Schmid, Geschäftsführer der Lange Uhren GmbH, über Corona, Homeoffice und die neue Art, Uhren zu präsentieren.

„Normal ist das noch lange nicht“

„Normal ist das noch lange nicht“

Noch beklagt gut jeder dritte Handwerksbetrieb in Sachsen Auftragsrückgänge, aber langsam geht es wieder bergauf.

Spurensuche im Reagenzglas

Spurensuche im Reagenzglas

Die CUP-Laboratorien Freitag in Radeberg sind ein familiengeführtes Unternehmen mit einem großen Frauenanteil und fünf Regeln für das perfekte Führen von Mitarbeitern.

NERU GmbH & Co. KG wird zur Nehlsen Sachsen GmbH & Co. KG

NERU GmbH & Co. KG wird zur Nehlsen Sachsen GmbH & Co. KG

Damit erfolgt eine namentliche Eingliederung des sächsischen Unternehmens in die Bremer Muttergesellschaft. Auch der regionale Bezug bleibt erhalten.