wie-die-sparkasse-jetzt-informierte-nimmt-ein-2349965.jpg

Neuer Vorstand bei der Sparkasse Meißen

Landkreis Meißen 19.10.2018
Der Verwaltungsrat stimmte nach einem Auswahlverfahren für Daniel Höhn aus Großenhain.

Nachdem zum 1. Juli die Position des Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Meißen mit Rainer Schikatzki besetzt worden ist, folgen nun weitere Personalien. Wie die Sparkasse jetzt informierte, nimmt ein Röderstädter ab März kommenden Jahres den Platz im Vorstand ein. Daniel Höhn, gelernte Bankkaufmann und diplomierter Bank-Betriebswirt, ist momentan noch Vorstandsmitglied in der Sparkasse Altenburger Land. „Ich bin davon überzeugt, dass es Herrn Höhn mit seinen umfangreichen Erfahrungen in der Sparkassenlandschaft gelingen wird, zur Stärkung und weiteren Profilierung der Sparkasse Meißen im Geschäftsgebiet des Landkreises beizutragen“, sagte Landrat und Verwaltungsratsvorsitzender Arndt Steinbach. Daniel Höhn wiederum freut sich auf die neue Herausforderung. Gemeinsam mit Rainer Schikatzki und allen Mitarbeitern wolle er engagiert zum Wohle der Kunden, der Sparkasse und des Kreises agieren.

 

Von Catharina Karlshaus

Foto: © Sparkasse

Weitere Artikel

Teigwaren wollen weitere Streiks vermeiden

Teigwaren wollen weitere Streiks vermeiden

Die erste Tarifverhandlung sei intensiv und konstruktiv gewesen, erklärt einer der Chefs – und stellt weitere Veränderungen in Aussicht.

Frauen in Sachsen kommen im Öffentlichen Dienst schlecht voran

Frauen in Sachsen kommen im Öffentlichen Dienst schlecht voran

Chefetagen und hohe Lohngruppen sind fest in Männerhand.

Bleibt der ICE durch die Lausitz eine Träumerei?

Bleibt der ICE durch die Lausitz eine Träumerei?

Um Folgen des Strukturwandels abzumildern, ist eine ICE-Linie im Gespräch. Es herrscht Skepsis.

Halloren sortiert Kugeln aus

Halloren sortiert Kugeln aus

Der neue Chef der Schokoladenfabrik will, dass die Firma 2020 wieder schwarze Zahlen schreibt. Dafür plant er Ballast abzuwerfen.