neways.jpg

Neways bekommt neuen Chef

Landkreis Meißen 04.11.2019
Nach 16 Jahren an der Spitze des Konzerns tritt Huub van der Vrande ab. Sein Nachfolger kommt ebenfalls aus den Niederlanden.

Wechsel in der Chefetage beim Elektronikriesen Neways: Huub van der Vrande tritt Ende dieses Jahres von seinem Posten als Hauptgeschäftsführer zurück. Das hat Neways Electronics International am Montag bekannt gegeben. Van der Vrande war 16 Jahre lang als Hauptgeschäftsführer für den Konzern tätig, zu dem seit 2014 auch ein Werk in Riesa gehört. Nun sei die Zeit reif, „das Zepter weiterzugeben“, so van der Vrande.

„Ich blicke mit Stolz und Dankbarkeit darauf zurück, was wir mit Neways in all den Jahren erreicht haben und wie das Unternehmen gewachsen ist.“ Er sei überzeugt davon, „dass Neways eine großartige Zukunft bevorsteht“. Der 64-Jährige soll dem Unternehmen aber weiter in einer beratenden Funktion für Spezialprojekte erhalten bleiben, kündigt der Konzern an.

Ein Nachfolger für den Posten steht mit dem 54-jährigen Eric Stodel schon bereit. „Durch seine Erfahrung und seinen Führungsstil ist er genau die richtige Person, um Neways in dieser weiteren Phase der Entwicklung und des Wachstums zu leiten“, so das Unternehmen in seiner Mitteilung. „Herr Stodel hat in seiner 30-jährigen internationalen Laufbahn verschiedene Leitungsfunktionen und Positionen im gehobenen Management bekleidet.“

Der neue Konzernchef hat einen Abschluss als Master of Science in Industrial Engineering und Business Administration an der Universität Twente und ist wie sein Vorgänger niederländischer Staatsangehöriger. (WiS)

 

Foto: ©  Klaus-Dieter Brühl 

Weitere Artikel

Was beim Schenken zu beachten ist

Was beim Schenken zu beachten ist

Wer Weihnachtsfeiern und Geschenke für seine Mitarbeiter plant, sollte ans Finanzamt denken.

„Es werden Krankenhäuser schließen müssen“

„Es werden Krankenhäuser schließen müssen“

Die Rückzugspläne der Malteser sorgen in Kamenz für Unruhe. Der Bautzener Klinikchef sagt weitere Einschnitte vorher.

Landkreis Bautzen
Ohne Ralf läuft die Aida nicht aus

Ohne Ralf läuft die Aida nicht aus

Ein Großenhainer betreut die Müllverbrennungsanlagen auf allen Aida-Schiffen und neuerdings auch für Phönix-Reisen.

Insolvenzplan für Selectrona bestätigt

Insolvenzplan für Selectrona bestätigt

Der Autozulieferer in Reinholdshain schafft einen wichtigen Schritt und bekommt einen neuen Gesellschafter.

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge