forscher.jpg

Preis für Löbauer Nachwuchs-Forscherinnen

Landkreis Görlitz 12.01.2019
Drei Zehntklässler haben einen Wettbewerb des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt gewonnen.

Die drei Mädchen haben zur Zukunft der Luftfahrt geforscht. Die soll mit weniger Energieverbrauch auskommen. Für den Wettbewerb konstruierten sie ein Luftschiff, das von Helium-Ballons getragen eine bestimmte Strecke zurücklegen sollte. Die Wettbewerbs-Leitung lobte ihre Lösung als das schlüssigste Konzept. Zur Preisverleihung wurden sie am Mittwoch an die Technische Universität Hamburg eingeladen. Auch eine Besichtigung des Hamburger Airbus-Werks stand auf dem Programm. Vor allem aber hofften die Schülerinnen auf eine Begegnung mit Deutschlands Top-Astronauten Alexander Gerst.

 

Von Markus van Appeldorn

© Foto: Rafael Sampedro

Weitere Artikel

Teigwaren wollen weitere Streiks vermeiden

Teigwaren wollen weitere Streiks vermeiden

Die erste Tarifverhandlung sei intensiv und konstruktiv gewesen, erklärt einer der Chefs – und stellt weitere Veränderungen in Aussicht.

Frauen in Sachsen kommen im Öffentlichen Dienst schlecht voran

Frauen in Sachsen kommen im Öffentlichen Dienst schlecht voran

Chefetagen und hohe Lohngruppen sind fest in Männerhand.

Bleibt der ICE durch die Lausitz eine Träumerei?

Bleibt der ICE durch die Lausitz eine Träumerei?

Um Folgen des Strukturwandels abzumildern, ist eine ICE-Linie im Gespräch. Es herrscht Skepsis.

Halloren sortiert Kugeln aus

Halloren sortiert Kugeln aus

Der neue Chef der Schokoladenfabrik will, dass die Firma 2020 wieder schwarze Zahlen schreibt. Dafür plant er Ballast abzuwerfen.