zug.jpg

Tagsüber mit dem Zug nach Wien

05.10.2019
Ab kommendem Jahr soll Dresden auch tagsüber direkt mit Österreichs Hauptstadt verbunden werden. Bisher geht das nur mit Umstiegen.

Sachsen bekommt im Mai 2020 eine direkte Zugverbindung tagsüber nach Österreich. Von 4. Mai an soll täglich ein Zug um 6 Uhr morgens von Berlin über Dresden und Prag umsteigefrei nach Wien und Graz fahren. In Dresden fährt der Zug etwa 8 Uhr ab. 

Die neue Zugverbindung sei eine Kooperation der Deutschen Bahn, der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) und der Tschechische Bahnen (CD), teilte die Deutsche Bahn am Mittwoch mit. Von Graz aus startet der Railjet - ein Fernzug von ÖBB und CD - erstmals am 5. Mai 2020. 

Die neue Verbindung soll die bestehende EC-Linie mit einer zusätzlichen Frühfahrt Richtung Tschechien, einer neuen Spätverbindung in der Gegenrichtung und das bestehende tägliche Nachtangebot mit dem ÖBB-Nightjet ergänzen, hieß es. Buchbar ist die neue Verbindung sechs Monate im Voraus, also ab November.  (dpa)

 

Foto:  © CD/Michal Málek

Weitere Artikel

Er soll Dresdens Airport auf Kurs bringen

Er soll Dresdens Airport auf Kurs bringen

Götz Ahmelmann macht als Chef der Mitteldeutschen Flughafen AG einiges anders als seine Vorgänger. Auch was Billigflieger angeht.

Dresden
Das sind die Risiken der 5G-Technologie

Das sind die Risiken der 5G-Technologie

Die EU-Kommission will bei der Einführung der Technik neue Abhängigkeiten vermeiden. Es gibt auch andere Bedenken.

Schluss mit dem Lkw-Notstand an der A 4

Schluss mit dem Lkw-Notstand an der A 4

Vor allem nachts wird es auf den Parkplätzen eng und gefährlich. Das soll sich jetzt ändern.

Landkreis Bautzen
Joop verteidigt Job für Manufaktur

Joop verteidigt Job für Manufaktur

Der Modedesigner gibt Einblicke zu seiner Berater-Tätigkeit für die Porzellanmanufaktur Meissen in den letzten Jahren der DDR.

Landkreis Meißen