WJ Sachsen auf der MiRKo 2021_Foto_WJ Altmark.jpg
Anzeige

Unternehmer-Nachwuchs trifft sich in Dresden

15.06.2022
Mehr als 400 Gäste werden vom 17. bis 19. Juni bei der Mitteldeutschen Regionalkonferenz der Wirtschaftsjunioren – kurz MiRKo – erwartet. Sie wollen ein Zeichen in Sachen Zukunftsfähigkeit setzen.

Selten waren die Herausforderungen für die Wirtschaft so groß wie jetzt. Ukraine-Krieg, Pandemie, Inflation, Klimakrise – keine Frage, wer die Zukunft mitgestalten will, muss sich mit all diesen Fragen beschäftigen. Dass der deutsche Wirtschafts-Nachwuchs dafür nicht nur breit, sondern auch gut aufgestellt ist, wird die Mitteldeutsche Regionalkonferenz der Wirtschaftsjunioren – kurz MiRKo -  am Wochenende zeigen. Mehr als 400 Führungskräfte, Unternehmerinnen und Unternehmer unter 40 Jahren treffen sich vom 17. bis 19. Juni in Dresden.

 

Der Ort ist dabei nicht zufällig gewählt. Im Sinne der Nachhaltigkeit setzen die Organisatoren von den Wirtschaftsjunioren Sachsen unter anderem auf kurze Wege.

Und sie setzen auf die Zukunft, auf Innovationen, Mut und den Austausch untereinander. „Hier begegnen sich Unternehmer jeglicher Couleur auf Augenhöhe und sprechen offen über ihre Erfahrungen: Gründen, Scheitern, Aufstehen, Neugründen - hier muss sich niemand verstecken. Im Gegenteil: Viele erfahrene Unternehmer engagieren sich gern bei uns als Mentoren“, sagt Sebastian Nieland, Konferenzdirektor und Landesvorsitzender der Wirtschaftsjunioren Sachsen.

Er und seine Mitstreiter wollen die Dresdner Wirtschafts-, Kultur- und Wissenschaftsregion zum Anfassen präsentieren - mit Unternehmensbesichtigungen und verschiedenen Workshops unter anderem zu Nachhaltigkeit, persönlicher Weiterentwicklung, Finanzierungsthemen und Digitalisierung.  „Unser Motto ist ‚lauter leben‘. Lauter Wirtschaft, lauter Innovation, lauter Wissenschaft, lauter Kultur, lauter Vielfalt - wir wollen unseren Gästen zeigen, wie vielfältig Sachsen und die Region um Dresden ist“, bringt es Sebastian Nieland auf den Punkt.

Die MiRKo Dresden wird unterstützt von RSM GmbH, Agentur matteoevents e.K. und Wirtschaft in Sachsen.

www.mirko-dresden.de 

Zur Newsletter-Anmeldung

Bestellen Sie jetzt den kostenlosen E-Mail-Newsletter WIRTSCHAFT in Sachsen und erhalten Sie ab sofort 1x die Woche aktuelle Neuigkeiten aus dem sächsischen und dem nationalen Wirtschaftsgeschehen.

Newsletter bestellen

Weitere Artikel

Hermes baut Logistikstandort an der A13 in Thiendorf

Hermes baut Logistikstandort an der A13 in Thiendorf

Aus einer 160 Meter langen Halle im Gewerbegebiet Thiendorf soll die Region bis in die Landeshauptstadt Dresden hinein beliefert werden.

Bautz’ner hat kaum noch Senf im Lager

Bautz’ner hat kaum noch Senf im Lager

Leere Regale im Lager, aber auch immer wieder in Supermärkten. Dabei produziert das Senf-Werk in Kleinwelka mehr als im Vorjahr - und gibt in einer Frage Entwarnung.

Einkaufstourismus in Sachsen boomt wegen Rekord-Inflation

Einkaufstourismus in Sachsen boomt wegen Rekord-Inflation

Tschechen kaufen vermehrt im Oberland und in Zittau ein, weil viele Produkte bei ihnen schon viel teurer sind. SZ hat die Preise verglichen.

Ist die Energiewende wirklich gescheitert?

Ist die Energiewende wirklich gescheitert?

Gas sollte die Brücke bis zum vollständigen Ausbau der erneuerbaren Energien bilden. Doch nun wird es eng mit der Gasversorgung. Was das bedeutet.