c69qypf52bwuys1yt94eqv7ywx7aqyfj.jpg

VW Sachsen hat neuen Sprecher

03.05.2022
Jonas Wetzel ist neuer Sprecher für Volkswagen Sachsen. Sein Vorgänger Carsten Krebs wechselt zu Volkswagen Financial Services nach Braunschweig.

Jonas Wetzel (35) hat zum 1. Mai die Funktion als Unternehmenssprecher für Volkswagen (VW) Sachsen übernommen. Er verantwortet damit die Externe Kommunikation für die drei sächsischen Standorte Zwickau, Dresden und Chemnitz und berichtet an Stefan Loth, Vorsitzender der Geschäftsführung. Wetzel folgt auf Carsten Krebs, der nach fast sieben Jahren in Sachsen die Leitung der Unternehmenskommunikation & Public Affairs bei Volkswagen Financial Services in Braunschweig übernimmt. Das teilte VW Sachsen am Sonntagabend mit.

Jonas Wetzel ist gelernter Medienkaufmann Digital & Print und studierte Kommunikations- und Medienwissenschaft sowie Communication Management an der Universität Leipzig. Nach dem Volontariat in der Konzernkommunikation in Wolfsburg war der gebürtige Dresdner drei Jahre lang in der internen Kommunikation tätig. 2018 folgte der Wechsel nach Sachsen, als die Transformation des Standorts Zwickau vom Verbrenner- zum ersten reinen Elektrowerk des Konzerns begann.

Krebs zieht es nach Braunschweig: Er hat ab 1. Mai 2022 die Leitung der Unternehmenskommunikation & Public Affairs übernommen und berichtet an Christian Dahlheim, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen Financial Services AG. Der 50-Jährige ist dort für die Bereiche Externe & Interne Kommunikation, Sponsoring und Regierungsbeziehungen verantwortlich.

Krebs war seit 2015 in Sachsen tätig, zuerst für die Kommunikation der Gläsernen Manufaktur in Dresden und für ganz VW Sachsen. Dabei hat er vor allem den Wandel des Standorts Zwickau vom Verbrenner- zum Elektrowerk erfolgreich kommuniziert. (SZ)

Zur Newsletter-Anmeldung

Bestellen Sie jetzt den kostenlosen E-Mail-Newsletter WIRTSCHAFT in Sachsen und erhalten Sie ab sofort 1x die Woche aktuelle Neuigkeiten aus dem sächsischen und dem nationalen Wirtschaftsgeschehen.

Newsletter bestellen

Weitere Artikel

Ruf nach freiwilligem Jahr im Handwerk

Ruf nach freiwilligem Jahr im Handwerk

Sachsens Handwerkstag warnt vor einem Fachkräfte-Fiasko. Den Betrieben machen aber auch noch andere Probleme zu schaffen.

Bahn-Auftrag bringt keine Jobs für Waggonbau Görlitz

Bahn-Auftrag bringt keine Jobs für Waggonbau Görlitz

Deutsche Bundesländer investieren Milliarden in neue Züge. Die Arbeit landet bei Alstom - doch im Ausland. Ist das der Preis von Liberalisierung und Globalisierung?

Porsche Leipzig feiert 20. Geburtstag mit eigener Eissorte

Porsche Leipzig feiert 20. Geburtstag mit eigener Eissorte

Porsche plant im August das große Jubiläumsfest in Leipzig. Das Waldfruchtsorbet gibt es für den guten Zweck.

Feralpi Riesa stellt erste Stahlwerker aus Mariupol ein

Feralpi Riesa stellt erste Stahlwerker aus Mariupol ein

Ehemalige Mitarbeiter von Asow-Stahl arbeiten jetzt im Riesaer Stahlwerk. Auch mit Spenden versucht das Unternehmen, zu helfen.