hjzmia1ifi0csx8fy476wh49ode8tm0r.jpg

Was bestellen die Dresdner bei Lieferdiensten?

22.11.2021
Lieferando, Gorillas und Co. sind die Gewinner der Pandemie. Zu welcher Tageszeit bestellen die Dresdner am häufigsten?

Von Julia Vollmer 

Dresden. Restaurants sind ab Montag nur noch bis 20 Uhr offen, den Gang in den Supermarkt scheuen viele Dresdner aus Angst sich mit dem Coronavirus zu infizieren. Lieferdienste wie Lieferando, Rewe und Gorillas profitieren. In die Karten schauen, was die Dresdner so bestellen und wann, lassen sich Rewe und Lieferdienst Flink nicht. Gorillas, die Lebensmittel nach Hause liefern, gibt einen Einblick auf SZ-Anfrage.

Was bestellen die Dresdner am meisten?

Neben der Banane, bestellen die Dresdner unter anderem am meisten Kiwis und Avocados, so eine Sprecherin. "Damit schließen sich die Dresdner einem allgemeinen Trend der Gorillas-NutzerInnen an – denn durchschnittlich 14,7 Prozent der Produkte in einem Gorillas Warenkorb in Deutschland sind Bio-Produkte, während über 50 Prozent der Warenkörbe Obst und Gemüse enthalten." Außerdem die lokalen Produkte von Vier Vogel und der Dresdner Felsenkeller .

An welchem Tag und zu welcher Tageszeit bestellen die Dresdner am meisten?

Die Dresdner bestellen samstags am häufigsten bei Gorillas. Je abhängig nach Wochentag und Wetterlage bestellen die Dresdner zudem am häufigsten zwischen 17 und 20 Uhr, so die Sprecherin. Eine Zahl an Bestellungen will sie nicht nennen.

Wie lange ist die durchschnittliche Lieferzeit?

Die durchschnittliche Lieferzeit von Gorillas in Dresden sind 8 Minuten, während die Bestellungen durchschnittlich innerhalb von 11 Minuten abgeschlossen werden. Ein Profiteur der Pandemie ist auch Lieferando, der Dienst liefert Speisen der Lokale nach Hause. Der niederländische Onlinedienst Just Eat Takeaway betreibt in Deutschland das Tochterunternehmen Lieferando und hat sich darauf spezialisiert, Speisen aus allen möglichen Restaurants an den Kunden zu bringen. Diesen Dienst gibt es hier bereits seit 2008, im vergangenen Pandemiejahr boomte das Geschäft aber vor allem in den Lockdownzeiten aufgrund von geschlossen Gaststätten und Ausgangsbeschränkungen.

Für Dresden kann das Unternehmen zwar keine genauen Zahlen liefern, deutschlandweit konnte der Lieferdienst aber sowohl Kunden als auch Restaurants dazugewinnen, so Lieferando-Sprecher Oliver Klug schon 2020.

 

Zur Newsletter-Anmeldung

Bestellen Sie jetzt den kostenlosen E-Mail-Newsletter WIRTSCHAFT in Sachsen und erhalten Sie ab sofort 1x die Woche aktuelle Neuigkeiten aus dem sächsischen und dem nationalen Wirtschaftsgeschehen.

Newsletter bestellen

Weitere Artikel

Unternehmen des Jahres kommt aus Lauta

Unternehmen des Jahres kommt aus Lauta

Der Ostdeutsche Sparkassenverband vergibt den 25. Unternehmer-Preis. Die Vitrinen- und Glasbau Reier GmbH wurde ausgezeichnet.

Großenhains Online-Kaufhaus lockt deutschlandweit

Großenhains Online-Kaufhaus lockt deutschlandweit

Alles, was das Herz begehrt: Einzelhändler der Röderstadt präsentieren sich in einem gut bestückten Shoppingportal. Ein Rettungsanker in der Coronakrise.

Döbelnerin ist der beste Kfz-Mechatroniker Deutschlands

Döbelnerin ist der beste Kfz-Mechatroniker Deutschlands

Sandy Schubert hat bei Porsche Kfz-Mechatroniker gelernt. Mit hervorragendem Ergebnis. Jetzt geht sie einen Schritt weiter.

Wenn Gaststätten schließen: Höckendorfer Gänsebauer sucht Alternativen

Wenn Gaststätten schließen: Höckendorfer Gänsebauer sucht Alternativen

Rainer Ebert in Höckendorf hat über 300 Gänse und Enten zu viel dieses Jahr. Nun hofft er, dass er die über seinen Hofladen verkaufen kann.