Suche

Innovationen für die digitale Arbeitsplanung made in Dresden

Im Geschäftsfeld Digitale Lösungen am Standort Dresden der Deutschen MTM-Gesellschaft mbH entstehen seit 40 Jahren Softwarelösungen für die Anwendung von MTM, einer in den 1940er Jahren in den USA entwickelten und weltweit anerkannten Methode zur Planung und Gestaltung von Arbeitssystemen.
Lesedauer: 2 Minuten
Das Bild zeigt jemanden am Rechner.
Softwareentwicklung ist Teamarbeit. Das gilt auch für TiCon, die MTM-Sorfware für die Arbeitsplanung. Foto: MTM Association e.V.

MTM steht für Methods-Time Measurement – auf Deutsch: Methodenzeit-Messung. Das heißt: Die zur Verrichtung einer Arbeit benötigte Zeit hängt ab von der gewählten Methode. Wer schon einmal den Originalfilm „Im Dutzend billiger“ gesehen und die Kinder beim Zuknöpfen einer Jacke beobachtet hat, weiß was gemeint ist.

Valide Daten als Basis für unternehmerische Entscheidungen

Die Deutsche MTM-Gesellschaft mbH ist eine 100prozentige Tochter der MTM ASSOCIATION e. V., einem der führenden Industrieverbände im Industrial Engineering mit mehr als 240 Mitgliedsunternehmen – von A wie Airbus bis Z wie ZF Friedrichshafen. Diese Unternehmen, aber auch viele Mittelständler und sogar Handwerker nutzen die Methode MTM zur Ermittlung von Zeitdaten. Denn die sind wichtig, wenn man wissen will, was die eigene Produktion bzw. Montage überhaupt in der Lage ist zu leisten. Nur so kann man aktuelle Zeitverbräuche ins rechte Licht rücken und herausfinden, an welchen Stellen man ansetzen muss, um es besser zu machen, sprich effizienter zu produzieren und auch physische Belastungen zu minimieren.

Mit MTM haben Unternehmen also ein Instrument zur Hand, mit dem sie Prozesse, Produkte und Personalbedarf exakt kalkulieren, die Produktivität im Unternehmen signifikant steigern und gleichzeitig zur Mitarbeitergesundheit beitragen können. Ein entscheidender Vorteil gegenüber anderen Methoden zur Zeitermittlung: MTM hat einen Soll-Zustand im Fokus. D. h. mit MTM können Abläufe zeitlich bewertet werden, bevor das Arbeitssystem überhaupt existiert. Das vermeidet Kosten fürs Nachbessern.

Foto: MTM ASSOCIATION e. V.

MTM-Softwarelösungen für den digitalen Planungsprozess

Von der Kundenanfrage über die Produktkalkulation bis zur finalen Produktionsplanung – mit der in Dresden entwickelten Software TiCon hat der Arbeitsplaner bzw. Zeitwirtschaftler die ideale Lösung für einen transparenten und standardisierten digitalen Planungsprozess an der Hand. TiCon ist für die Plattformen Microsoft Windows, SAP und Siemens Teamcenter verfügbar und auch in alle anderen PPS- und PLM-Systeme kundenindividuell integrierbar. Neben dem Softwarepaket gibt es mittlerweile auch Lösungen zur Anwendung in der Cloud. TiCon for Web ist ideal für den Einstieg in die systematische Zeitwirtschaft. Die Anwendung läuft im Webbrowser und kann durch eine Web-Schnittstelle an ein PLM-/ERP-System angebunden werden. Das cloudbasierte Planungstool bewertet Arbeitsvorgänge, stellt wertschöpfende und nicht wertschöpfende Zeitanteile dar und versetzt den Anwender so in die Lage, einfach und schnell Maßnahmen zur Effizienzsteigerung abzuleiten. In TiCon for Web können auch Arbeitsvorgänge mit definierten Standardzeitelementen kalkuliert und die Vorgabezeit für Arbeitsgänge und -pläne bestimmt werden.

Neu: TiCon als SaaS-Lösung auf der SAP Plattform verfügbar

Eine gute Nachricht für alle Anwender, die auf eine SaaS-Lösung auf der SAP Plattform gewartet haben: TiCon for SAP BTP ist zertifiziert! Das gemeinsam mit der SAP SE in einem Co-Innovationsprojekt entwickelte Produkt für die SAP Business Technology Platform bietet Anwendern ein modernes SAPUI5/Fiori-basiertes Frontend sowie ein leistungsstarkes SAP HANA Datenbank Backend in der Cloud.

      

Deutsche MTM-Gesellschaft Industrie- und Wirtschaftsberatung mbH
Geschäftsbereich Digitale Lösung
Wiener Platz 5 a
01069 Dresden

Mail: [email protected]
Website: www.mtm.org

Das könnte Sie auch interessieren: