Suche

„Vegane Fleischerei“ in Dresden erhält begehrten Preis

Beim "Vegan Food Award" von Peta ist die "Vegane Fleischerei" als Gewinner ausgezeichnet worden. Das Dresdner Start-up sichert sich damit einen wichtigen Lebensmittelpreis im Veganbereich.
Lesedauer: < 1 minute
Das Bild zeigt die Theke der Veganen Fleischerei.
Sieht aus wie Wurst, ist auch Wurst, nur eben vegan. Für ihre Produkte wurde die "Vegane Fleischerei" jetzt mit einem Lebensmittelpreis ausgezeichnet. © Jürgen Lösel

Dresden. Die „Vegane Fleischerei“ hat einen Preis gewonnen. Beim „Vegan Food Award“ der Tierschutzorganisation Peta wird das Start-up in der Kategorie „Beste vegane Wurst“ geehrt. Das erklärte Stefan Meyer-Götz, einer der vier Mitgründer des Dresdner Unternehmens, am Mittwoch im Podcast „Thema in Sachsen“ bei Sächsische.de.

Der Preis ist eine jährliche Auszeichnung von Peta in Deutschland. Die Organisation würdigt damit Unternehmen und Marken, die innovative vegane Lebensmittel herstellen und vertreiben. Gezeigt werden soll damit, dass auch ohne den Zusatz tierischer Inhaltsstoffe, Genussmittel oder Lebensmittel für den täglichen Bedarf hergestellt werden können.

„Der Gewinn des Preises macht uns sehr stolz“, sagt Meyer-Götz. Die „Vegane Fleischerei“ gibt es erst seit etwas mehr als einem Jahr. Mit dem Gewinn des Preises reiht sich das junge Unternehmen in eine Liste etablierter Lebensmittelhersteller- und Händler ein. In den Vorjahren zählten in den verschiedenen ausgezeichneten Kategorien unter anderem die Supermarktketten Veganz, Rewe und Lidl, der Hersteller von Milchersatzprodukten Oatly sowie die Burgerkette Hans im Glück.

Die „Vegane Fleischerei“ erhofft sich von der Auszeichnung auch geschäftliche Impulse. „Peta hat international über 1,7 Millionen Follower, in Deutschland sind es 270.000. Wir wissen, dass der Award eine gewisse Strahlkraft hat“, so Meyer Götz, dessen Unternehmen über zusätzlichen Rückenwind aktuell dankbar sein dürfte. Wie der 41-Jährige ebenfalls in dem Podcast erklärte, sei noch in diesem Jahr die Eröffnung von „Veganen Fleischereien“ in zwei deutschen Großstädten geplant.

Weiterführende Artikel

Gestartet ist das Unternehmen im Januar 2023 mit einem Laden in der Dresdner Neustadt. Nach einer erfolgreichen Anfangsphase expandierte das Unternehmen rasch und ist jetzt Franchisegeber. Im Herbst vergangenen Jahres eröffneten in München zwei Geschäfte. (SZ/fad)

Das könnte Sie auch interessieren: