Suche

Was Dresden als Tagungsort attraktiv macht

Die sächsische Landeshauptstadt präsentiert sich derzeit auf der größten Europäischen Messe für die globale Meeting-, Event- und Incentive-Branche - und hat einen besonderen Werbeträger dabei.
Lesedauer: < 1 minute
Ein Roboterhund wird von drei Menschen begutachtet.
Der Dresden Convention Service wirbt u.a. mit dem Roboterhund vom CETI Dresden für den Kongress- und Tagungsstandort Dresden. Foto DMG

Dresden. Noch bis 16. Mai präsentiert sich der Kongress- und Tagungsstandort Dresden auf der IMEX Frankfurt, der größten Europäischen Messe für die globale Meeting-, Event- und Incentive-Branche. Organisiert wurde der Messeauftritt von der Dresden Marketing GmbH (DMG). „Die IMEX Frankfurt ist für uns neben der IBTM in Barcelona die wichtigste Messe im Kongressmarketing. Um uns entsprechend gut zu präsentieren, haben wir einen neuen Messestand entwickelt und mit dem Bilderberg Bellevue Hotel Dresden, der Messe Dresden und dem Branchennetzwerk Robot Valley Saxony starke Partner an unserer Seite“, sagt Corinne Miseer, Geschäftsführerin der DMG. Geschäftsreisende sind demnach eine wichtige Zielgruppe innerhalb des Marketings. Bisher machen sie etwa 35 Prozent des Übernachtungsvolumens in der sächsischen Landeshauptstadt aus.

Mehr als 7.000 Teilnehmer aus der ganzen Welt haben sich für die Messe akkreditiert. „Unser Ziel ist es, viele der geplanten Kongresse, Tagungen oder Incentives zu uns nach Dresden zu holen und damit den Kongress- und Tagungsstandort weiter zu stärken“, so Corinne Miseer weiter. Geworben wird unter dem Unter dem Slogan „Meetings.Moments.Memories“. Dresden stehe für einen „herausragenden Locationmix, kurze Wege, erstklassige Kultur und eine Top-Expertise in Wirtschaft und Wissenschaft.“

Und weil Auffallen auf einer Messe mit so vielen Teilnehmern besonders wichtig ist, hat sich die DMG Unterstützung mitgenommen. Das Branchennetzwerk Robot Valley Saxony und hat dem Team des Dresden Convention Service einen Barista Bot an die Seite gestellt. Der Roboterarm bereitet direkt am Messestand Kaffee zu und serviert ihn stilecht zur sächsischen Eierschecke. Nach der IMEX ist eine siebenköpfige Gruppe aus Mitarbeitenden von Kongressagenturen bzw. Verbänden für drei Tage in Dresden zu Gast, um auf Einladung des Branchennetzwerkes “Dresden Conventions Bureau” und der DMG die Kongressdestinationen Dresden ganz direkt kennenzulernen. (wis)

Das könnte Sie auch interessieren: