Suche

Hotelbetten während der Fußball-EM in Leipzig fast ausgebucht

Die Fußball-EM bringt diesen Sommer Fans aus ganz Europa nach Leipzig. Wer in Innenstadtnähe in einem Hotel übernachten will, muss sich beeilen. Es gibt aber auch Alternativen.
Lesedauer: 2 Minuten
Man sieht ein EM-Hinweisschild.
Leipzig ist einer der Austragungsorte der Fußball-EM. © Sebastian Willnow/dpa

LeipzigKnapp zwei Monate vor dem Start der Fußball-EM sind Hotels in Leipzig an den Spieltagen nahezu komplett ausgebucht. Am Tag der Begegnung zwischen den Niederlanden und Frankreich am 21. Juni etwa seien im Grunde keine Betten mehr verfügbar, sagte der Vorsitzende der Leipziger Hotel Alliance, Axel Erhardt. 

Zu den Spielen Portugal gegen Tschechien (18. Juni) und Kroatien gegen Italien (24. Juni) seien vereinzelt noch Zimmer zu haben.

Zahlreiche Events sorgen für hohe Nachfrage

Der Monat Juni sei grundsätzlich ein sehr nachgefragter Monat – wegen zahlreicher Messen und Kongresse und des alljährlich stattfindenden Bachfestes. „Es wird definitiv zu Engpässen im Stadtgebiet kommen“, so Erhardt. Gäste müssen sich zudem auf hohe Übernachtungskosten einstellen. Der Leipziger Hotel Alliance zufolge könnten Betten zwischen 30 und 100 Prozent mehr kosten – je nach Nachfrage und Belegungssituation. „Man sollte so zeitig wie möglich buchen“, rät Erhardt. Auf kurzfristige Angebote zu vertrauen, halte er für riskant.

Die Hotel Alliance ist ein Zusammenschluss von 18 großen Hotels in der Stadt, die insgesamt 4068 Zimmer anbieten.

Campingsplätze und Leipziger Umland als Alternative

Auf den naheliegenden Campingplätzen hingegen soll es nach Einschätzung einiger Betreiber noch ausreichend Plätze für Fußball-Fans geben. Allerdings seien beispielsweise am Campingplatz Kulkwitzer See im Leipziger Westen rund um die Spieltage bereits viele Buchungen von Niederländern eingegangen. Dies sei jedoch nicht ungewöhnlich.

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (Dehoga) in Sachsen, Axel Klein, ist zuversichtlich, dass auch Orte im Leipziger Umland von der EM profitieren werden. Besucherinnen und Besucher könnten auch die umliegenden Städte und Gemeinden im Leipziger Burgen- und Seenland in Betracht nehmen. „Ich bin guten Gewissens, dass jeder einen Übernachtungsplatz finden wird“, sagte Klein. Zumal Leipzig an die Region gut angebunden sei.

Leipzig gehört zu den zehn deutschen Städten, in denen Spiele der Fußball-EM ausgetragen werden. Neben den drei Gruppenspielen im Juni soll am 2. Juli eines der Achtelfinale im Leipziger Stadion ausgetragen werden. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren: