Suche

Investor aus Thüringen übernimmt Erntebrot

Lesedauer: 2 Minuten

Von den Filialen wird wohl nur noch eine am Werk in Döbeln übrig bleiben. In der Produktion sieht der Käufer großes Potenzial.

Döbeln. Der Rechtsanwalt Thomas Beck ist seit Mittwoch Insolvenzverwalter für die zum dritten Mal in Schieflage geratene Bäckerei Erntebrot in Döbeln. Seine erste Amtshandlung in dieser Funktion: Er hat einen Kaufvertrag für die Firma unterzeichnet.

„Aus dem Großkundenkreis konnte ich einen in Thüringen ansässigen Investor gewinnen, der an das Potenzial der Erntebrot GmbH und deren Mitarbeiter glaubt und den Standort erhalten will“, so Beck in einer Pressemitteilung. Für die Fortführung wird eine Gesellschaft mit leicht geändertem Namen gegründet. „Fortan wird die Bäckerei Erntebrot GmbH die Produktion übernehmen, ausbauen und fortentwickeln. Der Investor sieht erhebliches Wachstumspotenzial am Standort Döbeln.“

Bei dem Käufer handelt es sich laut Beck um den Großhändler „Bakery Sales“ aus Dornburg-Camburg, der sich als „Schnittstelle zwischen der Backwarenproduktion und dem Handel“ sieht. Die Firma beliefert auch Großkunden wie Krankenhäuser, Kindergärten und Pflegeheime.

Filialen werden bis auf eine nicht übernommen

Nachdem Erntebrot am 7. Dezember wiederum Insolvenz angemeldet hatte, produzierte der Betrieb für die verbliebenen neun Filialen und für die Großkunden weiter.

Einen Wermutstropfen gibt es allerdings: Für die Filialen haben bis auf eine so schnell keine Lösung gefunden werden können“, so der Insolvenzverwalter. Der Investor wolle die Filialen selbst nicht betreiben. „Er wird aber die bereits geschlossene Filiale am Produktionsstandort in Döbeln wiedereröffnen“, so Beck. Bei der Filiale in Masten habe es große Kundennachfrage gegeben.

„Insofern werde ich für die übrigen acht Filialen Verhandlungen mit potenziellen Interessenten führen beziehungsweise bereits geführte Verhandlungen abschließen. Weitere Bewerbungen nehme ich gern entgegen. Bis zu einem Engagement werde ich die Filialen fortführen. Die Produkte liefert selbstverständlich die Bäckerei Erntebrot GmbH. Ich rechne damit, dass es in einem Zeitraum von zwei Monaten weitere Lösungen für die Filialen und den dort eingesetzten Mitarbeitern geben wird.“

Die Filiale im Edeka-Markt in Döbeln ist seit Mittwoch schon geschlossen. Laut Beck ist sie schon geräumt worden und soll von der Bäckerei Jung übernommen werden.

Die Lohnfortzahlung für die 64 Mitarbeiter sei in enger Abstimmung mit der zuständigen Arbeitsagentur sowie einer auf die Insolvenzgeldfinanzierung spezialisierten Bank finanziert und sichergestellt worden, so Beck. „Auch wurden die Mitarbeiter in den erneuten Insolvenzprozess eingebunden, wobei ich ein sehr positives Feedback erhielt. Alle Beschäftigten zogen mit, was das Führen von Investorengesprächen ermöglichte.“ Am Produktionsstandort sollen laut Beck etwa 25 Arbeitsplätze erhalten bleiben.

Das könnte Sie auch interessieren: