Suche

Weitere Strukturwandel-Millionen für Projekte im Lausitzer Revier

Im Zuge des Kohleausstiegs stellt der Bund Geld zur Verfügung, um den betroffenen Revieren beim Strukturwandel zu helfen.
Lesedauer: < 1 minute
Das Bild zeigt eine Maschiene vom Kohleabbau.
Dem Lausitzer Revier werden weitere Strukturwandel-Millionen bereitgestellt. © Symbolfoto: dpa/Patrick Pleul

Görlitz. Die Große Kreisstadt Weißwasser und die Gemeinde Krauschwitz können mit zusammen 13,4 Millionen Euro aus Strukturwandelgeldern für Kohleregionen rechnen.

Mit mehr als 2,2 Millionen Euro wird ein Trinkwasserverbundsystem der Kommunalen Versorgungsgesellschaft Lausitz mbH Weißwasser gefördert, wie das Regionalentwicklungsministerium in Dresden am Montag mitteilte. Es soll die Versorgung aus dem Wasserwerk Schwarze Pumpe ersetzen und künftig ausreichend Trink- und Brauchwasser für die Bevölkerung sowie Industrie und Gewerbe sicherstellen.

Für den Bau und die Ausstattung eines Mehrzweckgebäudes erhält den Angaben nach die Gemeinde Krauschwitz 11,2 Millionen Euro. Es soll neben deren Verwaltung auch zwei Arztpraxen und einen mobilen Pflegedienst beherbergen. (dpa)

Weiterführende Artikel

Das könnte Sie auch interessieren: